Nachrichten

Respekt und Anerkennung für die Beschäftigten

Öffentlicher Dienst

Respekt und Anerkennung für die Beschäftigten

Am 23. Juni ist der UN-Tag des öffentlichen Dienstes
UN-Tag des öffentlichen Dienstes ver.di UN-Tag des öffentlichen Dienstes


Der Tag des öffentlichen Dienstes wurde 2003 von den Vereinten Nationen (UN) ins Leben gerufen, um die Arbeit der Menschen, welche im öffentlichen Dienst arbeiten zu honorieren. Durch ihre Arbeit organisieren sie das Zusammenleben in unserer Gemeinschaft.

Die Beschäftigten im öffentlichen Dienst erbringen guten Service, moderne Dienstleistungen, sichern Rechte und stellen für das Gemeinwesen die notwendige Infrastruktur. Sie engagieren sich mit ihrer Arbeit für das Allgemeinwohl.

Die Beschäftigten leisten Enormes. Der Personalabbau und Privatisierungen in vielen Aufgabenfeldern, einhergehend mit zu geringer Personalbemessung, haben in den zurückliegenden Jahren zu Engpässen, Verlängerung von Bearbeitungszeiten, Reduzierung von Angeboten und Überlastung der Beschäftigten geführt. Dass überhaupt der öffentliche Dienst im Alltag und in der Krise funktioniert, ist der Verdienst der Beschäftigten. Sie sind das Herzstück und der Pulsgeber. Sie engagieren sich in Zeiten sich wandelnder und besonderer Herausforderungen für einen modernen, effizienten und bürgernahen öffentlichen Dienst. Unsere Anerkennung und unser Respekt gilt allen Beschäftigten im öffentlichen Dienst. Wir sagen danke für Ihre Leistungen und ihr Engagement.

Weiterlesen: gemeinden.verdi.de/...