Coronavirus/COVID-19

    Mitgliederbrief der Landesbezirkleitung

    Tag der Arbeit 2020

    Mitgliederbrief der Landesbezirkleitung

    Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

    derzeit erleben wir immer noch eine Ausnahmesituation, die uns alle vor beispiellose Aufgaben stellt. Für den notwendigen Schutz der Gesundheit wird das Leben der meisten Menschen buchstäblich umgekrempelt. Direkte persönliche Kontakte werden stark  immer noch weiterhin eingeschränkt.

    Deshalb wollen wir  als Landesleitung euch den aktuellen Stand zu den Geschäftsstellenschließungen aus dem Landesbezirk Berlin-Brandenburg mitteilen.

    Der ver.di  Bundesvorstand hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, dass die ver.di-Geschäftsstellen bis zum 10.05.2020   für den Publikumsverkehr weiterhin geschlossen zu halten sind. Folglich finden in ver.di weiterhin keine Veranstaltungen und Gremiensitzungen als Präsenzsitzungen und Beratungsangebote vor Ort statt .

    Diese Schließungen gelten für ver.di bundesweit. Das bedeutet für uns alle, dass unsere geplanten Sitzungen und Veranstaltungen ausfallen.

    Auch der 1. Mai wird in diesem Jahr mit Demozug und Marktständen nicht stattfinden können. Zum ersten Mal in der deutschen Nachkriegsgeschichte hat der DGB 2020 bundesweit alle Maidemonstrationen und –Feiern abgesagt.

    «Solidarität heißt in diesem Jahr: Abstand halten!», so der DGB in einer Mitteilung.

    Auf den Internetseiten des Gewerkschaftsbundes wird ein umfangreiches digitales Angebot zum 1. Mai gestartet:

    Die gute Nachricht ist, wir sind in dieser Zeit für euch wie gewohnt per Telefon und Mail erreichbar. Die gewerkschaftliche Arbeit des Bezirkes und Landesbezirkes findet natürlich weiter statt.  Alle ver.di Beschäftigten arbeiten in 2 unterschiedlichen Teams die  wechselweise im Homeoffice und im Büro tätig sind und halten den Kontakt zu unseren Mitgliedern.  Denn Corona-Krise hinterlässt ja gerade in unseren Bereichen ihre Spuren.

    Ihr findet natürlich alle weiteren aktuellen  Spezialthemen je nach Fachbereich oder Sachgebiet im Internet unter www.bb.verdi.de.

    Weiterhin wurde beschlossen, dass aufgrund der mit der Corona-Pandemie bestehenden Kontakteinschränkungen unsere ursprünglich vom 15.-19. Juni 2020 geplante 13. Aktionswoche nicht stattfinden wird

    Bitte kommt bei Fragen und Anmerkungen gern auf uns zu!

    In diesem Sinne wünschen wir euch, dass ihr und eure Lieben gesund bleiben  – und dass wir gemeinsam gut durch die Krise kommen.

    Mit kollegialem Gruß

    Frank Wolf
    Landesbezirksleiter Berlin-Brandenburg

    Andrea Kühnemann
    stellv. Landesbezirksleiterin Berlin-Brandenburg

    Susanne Feldkötter
    stellv. Landesbezirksleiterin Berlin-Brandenburg

     
    Mit An­stand Ab­stand hal­ten: „So­li­da­risch ist man nicht al­lei­ne“

    Zum ersten Mal seit der Gründung des Deutschen Gewerkschaftsbundes 1949 wird es 2020 keine Demos und Kundgebungen auf Straßen und Plätzen zum Tag der Arbeit am 1. Mai geben. Denn in Zeiten von Corona heißt Solidarität: mit Anstand Abstand halten.

    Und trotzdem stehen wir am Tag der Arbeit 2020 zusammen - digital, in den sozialen Netzwerken, mit einer Live-Sendung am 1. Mai. Wir sind da. Wir sind viele. Und wir demonstrieren online unser Maimotto: Solidarisch ist man nicht alleine!

    Wir sehen uns. Live!
    Am 1. Mai 2020 ab 11 Uhr. Hier auf dieser Webseite, auf Facebook und Youtube.

    Mit Live-Acts von Künstler*innen, mit Talks und Interviews und mit Solidaritätsbotschaften aus ganz Deutschland.

    • mit MIA, Heinz Rudolf Kunze, Jocelyn B. Smith, Konstantin Wecker, Sarah Lesch und Thorsten Stelzner
    • im Talk mit Tessa Högele und Friederike Kempter
    • mit Solidaritätsbotschaften aus ganz Deutschland

    Weiterlesen: www.dgb.de/erster-mai-tag-der-arbeit