Themen

Wahlaufruf "Europa, jetzt aber richtig!"

Europawahl am 26. Mai 2019

Wahlaufruf "Europa, jetzt aber richtig!"

Von links nach rechts: Dr. Hanna Neumann Bündnis 90/Die Grünen, Gaby Bischoff SPD Präsidentin der Arbeitnehmergruppe im EWSA, Brüssel, Doro Zinke ehem. Vors. DGB BB,  Malte Fiedler Die Linke,  stehend Andrea Kühnemann stellv. Landesbezirksleiterin ver.di Berlin-Brandenburg Andrea Kühnemann Von links nach rechts: Dr. Hanna Neumann Bündnis 90/Die Grünen, Gaby Bischoff SPD Präsidentin der Arbeitnehmergruppe im EWSA, Brüssel, Doro Zinke ehem. Vors. DGB BB, Malte Fiedler Die Linke, stehend Andrea Kühnemann stellv. Landesbezirksleiterin ver.di Berlin-Brandenburg

Am 26.05. ist Europawahl, knapp 300 Millionen Menschen in 27 EU-Mitgliedsstaaten sind aufgerufen, 705 Abgeordnete zu wählen – davon werden 96 aus Deutschland kommen.

Ver.di setzt sich dafür ein, daß die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die nach Deutschland kommen, nicht in ausbeuterische und menschenverachtende Arbeitsbedingungen geraten. Nur wenn es gelingt, das Prinzip „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort" durchzusetzen, kann ein Unterbietungswettbewerb verhindert werden, so die stellv. Landesbezirksleiterin Andrea Kühnemann.

Wir wollen Europa, aber wir wollen es  richtig machen. Wir kämpfen für ein soziales, solidarischeres und gerechtes Europa.

Unser Slogan lautet: Europa, jetzt aber richtig.

Und das geht nur, wenn wir uns einmischen, wenn wir verhindern, dass die Anti-Europäer, die Rechtspopulisten im EU-Parlament das Sagen haben. Sie dürfen bei den Wahlen nicht so zulegen, daß sie Entscheidungen des Parlaments blockieren können.

Um einen Kurswechsel zu erreichen, brauchen wir ein Parlament mit klaren demokratischen Mehrheiten. Deshalb mischen wir uns ein! Dehalb rufen wir die Kolleginnen und Kollegen auf, zur Wahl zu gehen und mit ihrer Stimme die europäische Demokratie zu stärken.