Pressemitteilungen

Medienboard Berlin-Brandenburg: Tarifeinigung

Medienboard Berlin-Brandenburg: Tarifeinigung

15.12.2021

Für die rund 40 Beschäftigten beim Medienboard Berlin-Brandenburg, der Filmförderung für die Länder Berlin und Brandenburg konnte ver.di ein für alle transparentes Entgeltsystem durchsetzen. Außerdem ist es gelungen, einen Bezug zu wichtigen Teilen des Tarifvertrags für die Beschäftigten der Länder (TV-L) herzustellen. Dazu zählt auch die Entgelttabelle. Die Arbeitgeber haben im Verhandlungsergebnis mit ver.di Schritte zur Erreichung auf 100 Prozent des Niveaus des TV-L vereinbart. Viele Jahre gab es weder einen Betriebsrat noch einen Tarifvertrag bei Medienboard Berlin-Brandenburg. „Die Tarifeinigung und die Wahl eines Betriebsrats war nur möglich, weil die Beschäftigten mitgezogen haben und fast alle ver.di-Mitglied wurden“, betont ver.di-Gewerkschaftssekretär Hikmat El-Hammouri: „Damit konnten wir die Arbeitsbedingung wesentlich verbessern. Das war sicherlich ein langer Weg, der sich nun gelohnt hat.“ Der Tarifvertrag wurde jetzt unterschrieben und gilt rückwirkend zum Juli 2021.

Für Rückfragen:
Hikmat El-Hammouri, zuständiger ver.di-Gewerkschaftssekretär, mobil: 0160 / 477 48 06

Pressekontakt

Pressestelle
ver.di Landesbezirk Berlin-Brandenburg
Pressesprecher/in: Dr. Andreas Splanemann
Köpenicker Str. 30
10179 Berlin
presse.bb@verdi.de
Tel.: 030/8866-4111
Fax: 030/8866-4905