Pressemitteilungen

Tarifrunden Banken: ver.di-Aktionen am 15./16. September 2021 …

Tarifrunden Banken: ver.di-Aktionen am 15./16. September 2021 in Berlin

14.09.2021

Die bundesweiten Tarifverhandlungen für die öffentlichen und privaten Banken sind bislang ohne Ergebnis geblieben. Die privaten Banken verhandeln seit 1972 erstmals getrennt von den öffentlichen Banken.

Ab Mittwoch, dem 15. September 2021 werden daher die Beschäftigten der Investitionsbank Berlin und der Berliner Sparkasse Zeichen setzen und Schwung in die 2. Verhandlungsrunde bringen. Ab 12:00 Uhr wird eine aktive Mittagspause im Dienstleistungszentrum der Berliner Sparkasse in Gustav-Meyer-Allee 3, 13355 Berlin geben. Hierbei werden sich Beschäftigte aus allen Bereichen beteiligen und nicht nur ein Zeichen für Ihre berechtigten Tarifforderungen, sondern auch für die zukünftige Beschäftigungs- und Tarifabsicherung setzen. Aktuell haben besonders die Beschäftigten des Direktbankservice große Sorgen um ihren Arbeitsplatz und ihre tariflichen Ansprüche.

Am 16. September 2021 werden die Beschäftigten der Investitionsbank Berlin bei einer gemeinsamen Frühstückspause um 9:30 Uhr vor dem Eingang Bundesallee 210, 10719 Berlin über den aktuellen Stand der Tarifverhandlungen diskutieren und die ver.di Forderungen auch visuell bekräftigen.

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) fordert für die öffentlichen (und die privaten) Banken eine Erhöhung der Gehälter um 4,5 Prozent bei einer Laufzeit von zwölf Monaten und einer sozialen Komponente über 150 Euro sowie ein Wahlrecht zwischen Gehalt und Freizeit und eine Regelung zur mobilen Arbeit. Die Gewerkschaft fordert, dass die Beschäftigten einen Anspruch darauf haben sollen, bis zu 60 Prozent ihrer Arbeitszeit mobil zu arbeiten. Dafür sollen sie einen Anspruch auf eine Erstausstattungspauschale in Höhe von 1.500 Euro erhalten.

Am 22. September 2021 ist die zweite Runde mit den öffentlichen Arbeitgebern in Berlin angesetzt. Die dritte Verhandlungsrunde für die privaten Banken findet am 24. September 2021 – ebenfalls in Berlin – statt.

Für Rückfragen:

Sebastian Orthmann, ver.di-Gewerkschaftssekretär, ver.di Landesbezirk Berlin-Brandenburg Fachbereich Finanzdienstleistungen, Büro: 030 - 88 66 5202, Mobil: +49 (0)170 / 57 48 505.

Pressekontakt

Pressestelle
ver.di Landesbezirk Berlin-Brandenburg
Pressesprecher/in: Dr. Andreas Splanemann
Köpenicker Str. 30
10179 Berlin
presse.bb@verdi.de
Tel.: 030/8866-4111
Fax: 030/8866-4905