Pressemitteilungen

    Das Riesen-Osternest geht an REWE

    Handel

    Das Riesen-Osternest geht an REWE

    (41) 30.03.2021

    Das REWE-Management bekommt am kommendem Mittwoch ein extragroßes, leeres Osternest: Dieses überreichen die REWE-Beschäftigten dem Verhandlungsführer der Arbeitgeber und Personalchef der REWE-Group als österlichen Vorboten und Auftakt für die Tarifrunde Einzelhandel im Juli: Dann geht es um bessere Arbeits- und Tarifbedingungen für die 215.000 Beschäftigten im Berliner und Brandenburger Einzelhandel.

    Der Applaus zu Beginn der Corona-Pandemie hat den rund 140.000 Beschäftigten im Berliner und den 75.000 Beschäftigten im Brandenburger Einzelhandel gutgetan. Verkäufer*innen leisten jeden Tag eine wichtige Arbeit für unsere Gesellschaft.

    Ein rentenfestes Einkommen ist die grundlegende Form der Wertschätzung. Diese Einschätzung haben die ver.di-Mitglieder in einer Umfrage deutlich gemacht. Aber viele Verkäufer*innen, zum Beispiel an den Kassen der Supermärkte, erhalten von ihren Arbeitgebern trotz täglichem Einsatz für die Grundversorgung aller kein altersarmutsicheres Einkommen. Dafür macht sich ver.di stark.

    Anfang Mai wird die ver.di-Tarifkommission auf Grundlage der Umfrage ihre Forderungen beschließen. „Fest steht bereits, dass wir eine satte tabellenwirksame Erhöhung und die Allgemeinverbindlichkeit der Entgelttarifverträge fordern werden“, sagt ver.di-Verhandlungsführerin Conny Weißbach. Um die Arbeitgeber darauf vorzubereiten, dass die Beschäftigten ein gutes Angebot von ihnen verlangen, werden die REWE-Beschäftigten ihnen am kommenden Mittwoch ein leeres Riesen-Osternest überreichen.

    Wir laden die Presse- und Medienvertreter*innen sehr herzlich zu unserer fotowirksamen Aktion am kommenden Mittwoch, den 31.03.2021, ab 11:15 Uhr, vor der REWE Group, Rheinstraße 8, in 14513 Teltow, ein.

    Für Rückfragen: Conny Weißbach, 0151 57865332

    Pressekontakt

    Pressestelle
    ver.di Landesbezirk Berlin-Brandenburg
    Pressesprecher/in: Dr. Andreas Splanemann
    Köpenicker Str. 30
    10179 Berlin
    presse.bb@verdi.de
    Tel.: 030/8866-4111
    Fax: 030/8866-4905