Pressemitteilungen

ver.di-Warnstreik bei Spedition und Logistikfirma Schlau in Wustermark …

ver.di-Warnstreik bei Spedition und Logistikfirma Schlau in Wustermark – Erster Warnstreik des Jahres 2022

09.01.2022

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) hat die rund 160 Beschäftigten der Spedition und Logistikfirma Schlau am Standort Wustermark, Rostocker Straße 5, 14641 Wustermark zu einem weiteren Warnstreik am Montag, dem 10. Januar 2022 aufgerufen. Dieser Warnstreik ist die erste ver.di-Aktion im neuen Jahr 2022 in Berlin-Brandenburg. Der Warnstreik beginnt gegen 13.00 Uhr und wird Dienstagmorgen beendet sein. Die Firma Schlau hat ihren Hauptsitz in Porta Westfalica, Nordrhein-Westfalen und betreibt in Wustermark einen Speditions- und Logistikbetrieb. Am Unternehmenssitz in Porta Westfalica gilt der Branchentarifvertrag Speditionen/Logistik NRW. In Wustermark wurden bisher nur bei vereinzelten Beschäftigten die Anlehnung des Branchentarifvertrages vereinbart. „Die Beschäftigten in Wustermark erhalten seit 2016 keine nennenswerten Erhöhungen. Einzig und allein Nasenprämien wurden verteilt, eine Transparenz gibt es dabei nicht“, sagt Axel Kronbügel, zuständiger ver.di-Sekretär. „Das ist nicht länger hinnehmbar“, sagt Kronbügel weiter.

Daher hatte ver.di die Arbeitgeber bereits im September 2021 zu Tarifverhandlungen aufgefordert. „Leider weigern sich die Arbeitgeber, mit ver.di Tarifverhandlungen zu führen“, so Axel Kronbügel. In diesem Tarifkonflikt hatte ver.di bereits zu drei Warnstreiks aufgerufen, zuletzt am 7. Dezember 2021. Die Gewerkschaft fordert für die Beschäftigten am Standort Wustermark einen Anerkennungstarifvertrag mit dynamischer Bezugsklausel zum Tarifvertrag in NRW, um somit die Einkommen auf das Einkommensniveau anzuheben, dass der Arbeitgeber seinen Beschäftigten im Westen zahlt.

„Wir sind verhandlungsbereit und noch kann die Arbeitgeberseite ihre Blockadehaltung aufgeben und an den Verhandlungstisch kommen. Aber die Unruhe in der Belegschaft wächst mit jedem Tag, den Streik auszuweiten“, so Axel Kronbügel.

Hinweis für Pressevertreter/innen:
Der Streik beginnt um 13.00 Uhr am Montag, dem 10. Januar 2022 am Standort Wustermark, Rostocker Straße 5, 14641 Wustermark. Vor dem Firmengelände wird es während des Streiks einen Streikposten geben. Voraussichtlich ist der Streik am Dienstag gegen 09.00 Uhr beendet.

Für Rückfragen:
Axel Kronbügel, ver.di-Fachbereich Postdienste, Speditionen und Logistik Berlin Brandenburg, mobil: 0170 / 574 85 38.

Pressekontakt

Pressestelle
ver.di Landesbezirk Berlin-Brandenburg
Pressesprecher/in: Dr. Andreas Splanemann
Köpenicker Str. 30
10179 Berlin
presse.bb@verdi.de
Tel.: 030/8866-4111
Fax: 030/8866-4905