Pressemitteilungen

Öffentlicher Personennahverkehr Brandenburg

Verkehr

Öffentlicher Personennahverkehr Brandenburg

(47) 18.02.2019

Tarifrunde für den Öffentlichen Personennahverkehr in Brandenburg  

Am heutigen Donnerstagnachmittag, dem 14. Februar 2019 fand eine weitere Verhandlungsrunde zwischen ver.di und den Arbeitgebern des öffentlichen Personennahverkehrs im Land Brandenburg statt. Es ging um die Einkommensbedingungen von rund 3.000 Beschäftigten in 15 von der Tarifrunde betroffenen Unternehmen.  

In den heutigen Gesprächen gab es zwischen ver.di und der Arbeitgeberseite eine deutliche inhaltliche Annäherung. Beide Seiten erzielten einen Verhandlungsstand, den die ver.di-Verhandlungskommission der zuständigen Tarifkommission der Gewerkschaft zur Annahme empfiehlt. Die ver.di-Tarifkommission tagt am Dienstag der kommenden Woche. Bis dahin wird es keine weiteren Streiks im Brandenburger ÖPNV geben.  

Zu den Einzelheiten des Verhandlungsstandes  haben beide Seiten zunächst Stillschweigen vereinbart.  

Für Rückfragen: Jens Gröger, ver.di-Verhandlungsführer und Streikleiter, mobil: 0170 / 57 48 541).

 

 

Pressekontakt

Pressestelle
ver.di Landesbezirk Berlin-Brandenburg
Pressesprecher/in: Dr. Andreas Splanemann
Köpenicker Str. 30
10179 Berlin
presse.bb@verdi.de
Tel.: 030/8866-4111
Fax: 030/8866-4905