Pressemitteilungen

Streik in Oranienburg (203)

Streik in Oranienburg (203)

11.11.2019

Stadtservice Oranienburg / T.U.R.M. ErlebnisCity – Warnstreik am 9. November 2019

 Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ruft alle Beschäftigten der Stadtservice Oranienburg am Samstag, dem 9. November 2019 zum ganztägigen Warnstreik auf. Die Arbeitsniederlegung erfolgt zwischen 6 und 22 Uhr.

 Anlass für den Warnstreik ist die bisherige Verweigerung der Geschäftsführung, einen Tarifvertrag mit ver.di zur Anbindung an die Tarifverträge des öffentlichen Dienstes zu verhandeln. Seit dem Frühjahr 2019 lehnt der Arbeitgeber jegliche Gespräche mit ver.di ab, zu offiziellen Tarifverhandlungen wurde der Arbeitgeber zuletzt im September aufgerufen.

 „In einer kommunalen Einrichtung müssen durchweg die Tarifverträge für den öffentlichen Dienst angewendet werden. Die Stadt Oranienburg ist als Gesellschafter den Beschäftigten gegenüber verpflichtet, die Unzufriedenheit der der Kolleginnen und Kollegen ist groß“, so Benjamin Roscher, zuständiger ver.di-Fachbereichsleiter. „Es ist ungeheuerlich, dass hier Geschäftsführung und Stadt die Interessen der in ver.di organisierten Beschäftigten ignorant ablehnen. Sollte es nicht zur zügigen Aufnahme von Tarifverhandlungen kommen, ist auch eine deutliche Ausweitung der Arbeitskampfmaßnahmen denkbar, auch auf die Beschäftigten der Kindertagesstätte“, so Roscher weiter.

 Während des Warnstreiks muss mit starken Einschränkungen gerechnet werden. Es kann zur kompletten Schließung der Freizeitbereiche sowie des Schwimmbades kommen.

 

Hinweis für Pressevertreter/innen:

Der zuständige ver.di-Fachbereichsleiter Benjamin Roscher wird für Interviews vor Ort (André-Pican-Straße 42, 16515 Oranienburg) in der Zeit zwischen 9 und 11 Uhr zur Verfügung stehen.

 Für Rückfragen:

Katja Boll, ver.di-Gewerkschaftssekretärin, mobil: 0170/5748556

 

Pressekontakt

Pressestelle
ver.di Landesbezirk Berlin-Brandenburg
Pressesprecher/in: Dr. Andreas Splanemann
Köpenicker Str. 30
10179 Berlin
presse.bb@verdi.de
Tel.: 030/8866-4111
Fax: 030/8866-4905