Pressemitteilungen

Einladung zur Podiumsdiskussion: "Persönliche Assistenz stärken, …

Einladung zur Podiumsdiskussion: "Persönliche Assistenz stärken, Tarifverträge sind zu refinanzieren" (178)

30.08.2019

Seit dem 16. Mai 2019 warten die mehr als 1.000 persönlichen Assistent/inn/en für Menschen mit Behinderungen von Ambulante Dienste e.V. und Neue Lebenswege GmbH auf die Umsetzung des im Mai von den Tarifparteien unterschriebenen Tarifvertrages.

Der Tarifvertrag wurde unter Refinanzierungsvorbehalt gestellt, und die Vergütungsverhandlungen mit den Pflegekassen und dem Senat lassen auf sich warten.

Deshalb lädt ver.di zu einer Podiumsdiskussion am Dienstag, dem 03. September 2019, in der Zeit von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr. Die Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales Elke Breitenbach und die Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kalayci werden sprechen. Der Vorstand der AOK-Nordost, Frank Michalak wurde eingeladen. Weiter werden für die Geschäftsführungen Uta Wehde, für die Assistenznehmer/innen Hans Werner Fuhlroth und für die Tarifkommissionen Michael Teumer und Jan Lensing sprechen. Moderieren wird die Geschäftsführerin des Vereins demokratische Ärzte Dr. Nadja Rakowitz.

Im Fokus stehen die Fragen der Anerkennung der persönlichen Assistenz für Menschen mit Behinderungen, der Tarifautonomie und der Umsetzung von Tarifverträgen bei Freien Trägern in Berlin.

Datum: Dienstag, 3. September 2019, 19.00 Uhr bis 21:30 Uhr

Ort: ver.di-Landeszentrale, Köpenicker Straße 30 (Eingang Köpenicker Straße/Engeldamm), 6. Etage, Raum 6.06

 

 

Pressekontakt

Pressestelle
ver.di Landesbezirk Berlin-Brandenburg
Pressesprecher/in: Dr. Andreas Splanemann
Köpenicker Str. 30
10179 Berlin
presse.bb@verdi.de
Tel.: 030/8866-4111
Fax: 030/8866-4905