Veranstaltung:

Arbeitskämpfe in Deutschland und die Herausforderungen der Gewerkschaften nach dem Inflationsschock

25.06.2024

Während der letzten Tarifrunden haben sich Teile der Politik, der Arbeitgeber und der Medien mal wieder in den Superlativen gegenseitig überboten. Alle paar Jahre wird die drohende Streikrepublik ausgerufen. Doch wie steht es wirklich um das Streikgeschehen in Deutschland? Wie hat es sich in den letzten Jahrzehnten entwickelt? Für welche Forderungen sind die Kolleg*innen auf die Straße gegangen? Haben sich diese Forderungen über die Jahre verändert? Und vor welchen Herausforderungen stehen die Gewerkschaften vor dem Hintergrund der Reallohnverluste der letzten Jahre und Forderungen nach Entlastung und/oder Arbeitszeitverkürzung von vielen Beschäftigten?

 

Diese Fragen werden die Diskussionen in den nächsten Tarifrunden bestimmen. Wir wollen sie zusammen mit Heiner Dribbusch diskutieren. Er war von 2003 bis Ende 2019 Tarif- und Arbeitskampfexperte beim Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut der Hans-Böckler-Stiftung und hat Ende 2023 ein Buch über Arbeitskämpfe und Streiks in Deutschland seit 2000 veröffentlicht.

 

Datum: 3. Juli 2024

Zeit: 18:00 Uhr

Ort: Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin, Seminarraum 1